FANDOM


Die Men in Black (kurz: MiB) sind eine streng geheime, US-amerikanische Behörde, deren Aufgabe es ist, die Aktivitäten außerirdischer Lebensformen auf der Erde zu überwachen, zu genehmigen und zu regeln.

GeschichteBearbeiten

Die Men in Black wurden Mitte der 1950er-Jahre gegründet und begannen als kleine, unterfinanzierte Organisation, die Kontakt mit außerirdischen Völkern herstellen sollte. Viele hielten die MiB für einen Witz, allerdings ist es ihnen gelungen mit intergalaktischen Flüchtlingen (die die Erde als politisch neutrale Zone für Wesen ohne Heimatwelt benutzen wollten) in Kontakt zu treten, die am 2. März 1961 vor der Stadtgrenze New Yorks landeten. Die MiB gab den Aliens Asyl und vertuschte alle Spuren ihrer Landung.

RegelnBearbeiten

Um Agent bei den Men in Black zu sein, muss man streng nach Vorschrift handeln. Die Agenten dürfen z.B. nur Kleidung tragen, die von den MiB Special Services genehmigt sind. Sie dürfen nur an bestimmten Orten essen und wohnen und sollen auf gar keinen Fall auffallen oder über Identifikationsmerkmale verfügen (So erhalten sie z.B. auch einen neuen Namen, der den Anfangsbuchstaben des ursprünglichen Vornamens darstellt). Zudem müssen alle Spuren, die auf die MiB oder Außerirdische hinweisen, kaschiert werden.

Bekannte Mitglieder der "Men in Black"Bearbeiten

Hier werden einige bekannte Mitglieder der Men in Black aufgezählt:

  • Zed
  • O
  • K
  • J
  • D
  • F (German Agent)
  • T
  • L
  • Frank (der Hund/Mops)
  • P
  • Alpha
  • Agent M (Michael Jackson)
  • Andy Warhol
  • X
  • U
  • C
  • Chief X

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki